Welches WordPresstheme benutzt ihr?

Ja, ihr ganz genau! Ich hatte eigentlich vorgehabt, den Beiträg erst nächste Woche zu veröffentlichen, aber ich bin so wahnsinnig neugierig und gespannt, das ich das jetzt heute mache! Ich richte mich mit dieser Frage speziell an ihr Lieben dort draußen, an all die vielen tollen Blogger, die es bereits gibt 🙂 Sei es Sarah Riccizzi IvyBooknerd Andreas Books Lyrebird Stellettereads

Zum Beispiel Sarah Riccizzi hat eigentlich ein ganz einfaches WordPresstheme, es heißt Buttons. Aber ihren Blog macht die einheitliche Farbgebung aus. Das sieht man auch auf ihrem Instagramaccount deutlich. Blau, Blau, Blau 😀 Aber dadurch hebt sie sich von anderen Bloggern ab und verpasst diesem Theme eine ganz eigene Persönlichkeit, einen Charme und die nötige Portion Farbe und Stil ♥

Denn seien wir doch mal ehrlich: das Äußerliche hinterlässt einen ersten, entweder schlechten oder guten, Eindruck. Sowohl im waren Leben, als auch auf Social Media 😉 Das heißt, ein gutes Design, in das vielleicht auch Geld und Zeit investiert worden ist, macht viel her und bleibt in Erinnerung. Ich bin soweit mit meinem Design zufrieden, welches weiß Gott nicht perfekt ist. Aber dafür das ich erst seit acht Monaten blogge und das wirklich nur so nebenbei mache, bin ich wie gesagt zufrieden. Was mich allerdings wahnsinnig stört – ihr werdet jetzt lachen – ist das da im schlecht eingekrinkelten Etwas:

homepage

Diese Ecke. Das das Foto so durchbrochen wird, das macht mich wahnsinnig. Aber es ist immer noch das Beste kostenlose Theme für WordPress.com, also ist es halt so 😀

Ich habe auch schon überöegt, mir ein Premiumtheme zu kaufen, weil die meistens ja doch noch ein bisschen schicker sind, wie zb Rosalie, bin mir aber nicht sicher, ob es das Geld wert ist. Wer hat Erfahrungen damit?

Das Interessante: Ich benutzte durch meine Fotografie und Bildbearbeitung Photoshop fast täglich, es wäre also ein leichtes für mich Bloggergrafiken, Dividers, Headers, Texte, Symbole usw zu erstellen. Aber ich mache es nie. Vielleicht weil ich Angst habe, es nicht durchzuziehen, oder ohnehin nicht gut genug zu sein. Dafür gibt es bereits viel zu viele tolle wahnsinnig professionell aussehende Blogs, mit denen ich mich nicht messen kann und werde. Für diesen Blog hingegen zahle ich keinen Cent. Ich habe Geld fürs Logo ausgegeben und ich zahle für meine Webseite 60 Euro im Jahr, die beim Anbieter Jiimdo entstanden ist.

Einen ähnlichen Beitrag hatte ich schon hier veröffentlicht: Wie schaffe ich einheitliche Blogfotos?

Ich möchte meine Bildbearbeitung an die Motive anpassen und nicht die Motive an die Bildbearbeitung.

Das seht ihr auch schon an meinem Instagramaccount. Die Natur ist immer anders, die Jahreszeit ist immer anders, meine Laune ist immer anders und das Motiv weitesgehend auch.

Also verratet mir doch, auch gerne diejenigen Accounts, die ich verlinkt habe, welches WordPresstheme ihr benutzt, ob ich wordpress.org oder wordpress.com nutzt, gerne warum wieso weshalb und ob sich das Investieren des Geldes (auf das es bei richtig tollen Designs meistens hinausläuft) gelohnt hat.

Ich würde mich sehr über euer Feedback freuen!

signatur 1

Advertisements

22 Gedanken zu “Welches WordPresstheme benutzt ihr?

  1. Ich musste gerade noch einmal nachschlagen, welches Theme ich tatsächlich nutze. Es nennt sich Harmonic von Automattic und laut WordPress existiert es nicht mehr. Wieso wird es mir aber immer noch angezeigt? :O
    Ausgesucht habe ich es mir, weil ich es hübsch und übersichtlich fand. Klingt jetzt nicht besonders tiefschürfend, aber bisher habe ich mich nicht darüber beschwert. (:D)

    Gefällt 1 Person

  2. Hey!
    Ich finde die Ecke gar nicht so störend & auch so gefällt mir dein Blog-Design wirklich gut!

    Ich selbst benutze das kostenlose Theme Dyad. das einzige was ich daran ein bisschen schade finde, ist die Tatsache, dass die ganzen Widgets erst untern erscheinen, wenn man runtergescrollt hat. Ich hoffe immer, dass die Leute diesen Gedanken überhaupt haben und sich nicht wundern, wo mein Follower-Button oder meine Beitragsleiste abbleiben. Aber diesen Schiebe-Mechanismus finde ich richtig schön.

    Auf meinem anderen Blog, den ich selbst hoste, benutze ich das Theme Oblique. Ich liebe diesen schrägen Schnitt. (http://die-weisse-ananas.de/ … ich bin mal so frech 😀 ).

    Bei beiden Themes kann man Beitragsbilder einfügen. Ich mache das zwar, bin aber immer ein bisschen unzufrieden, weil meine Bilder nicht immer einheitlich sind. Aber im Gesamten bin ich schon zufrieden.

    Liebe Grüße!

    Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön! 🙂
      Ja, das bin wieder einmal ich, nie zufrieden, weil alle anderen sind ja eh so viel besser 😀
      Ah okay, interessant! Stimmt, das ist schon ein Unterschied.
      Haha, ich musste echt lachen. Solch einen Blog mit schrägem Schnitt habe ich noch nie gesehen 😀 Da bleibst du auf alle Fälle in Erinnerung! 🙂

      Ja, ich habe jetzt ja eine einheitliche Struktur der Bilder, bin aber imemr noch nicht zufrieden, eben gerade weil es für mich imemr noch nicht einheitlich genug ist und nicht gut genug *seufz* An meinem Instafeed tüftle ich nach einem halben Jahr immer noch 😀
      Aber man muss auch wissen, was man umsetzten kann und was nicht.

      Liebe Grüße, ich Danke dir sehr für deine ausführliche Antwort!

      Gefällt 1 Person

    1. Ah Dankeschön! 🙂
      Ja, ich weiß, dass ich das zu Anfangs gemacht habe und das hier war das Einzige, das mir zugesagt hat.
      Ich will halt nicht direkt 50 Euro für so ein Theme ausgeben, wenn ich mir nicht wirklich sicher sein kann, dass es sich lohnt. Ansonsten werde ich nochmal schauen 🙂

      Liebe Grüße zurück!

      Gefällt 1 Person

      1. also wenn ich zb „live-Demo-öffnen“ anklicken tut sich nichts. Ich traue mich jetzt nicht auf ausprobieren und anpassen zu klicken, weil das dann direkt angewendet wird und ich nicht weiß, inwieweit WordPress das ohne Probleme rückgängig macht. Aber naja….gibt ja auch wichtigeres 😉

        Gefällt mir

      2. Ausprobieren und anpassen geht, und das zurück funktioniert auch ohne Probleme. Aber genau schauen wohin du klickst. Im Zweifelsfall gehst du auf dein altes Theme zurück, nur den Namen darfst du nicht vergessen. 😂
        Lieben Gruß, Ewald

        Gefällt 1 Person

      3. Dankeschön 🙂 Ja, ich bin ja bis auf diese blöde Ecke zufrieden mit dem Theme, so ist es nicht 😀 Aber da sieht man mal, wie schnell man sich wegen Kleinigkeiten ärgern kann!
        Liebe Grüße 😀

        Gefällt 1 Person

  3. Bin gerade zufällig hier hinein gesurft – also antworte ich auch gern auf Deine Frage:

    Mein Theme heißt „Hero“ und ist kostenlos. Nachdem ich zunächst ein anderes hatte, habe ich mich nun an dieses gewöhnt. Den Hintergrund habe ich komplett verändert, so, dass es nun recht unverwechselbar daherkommt. – Mit Fotos habe ich mich darin allerdings noch nicht versucht. Ich bin wirklich eher der „Nur“-Schreiber.

    Die Rubriken und die Widgets habe ich mir selbst so entworfen, wie sie auf meinem Blog zu finden sind. Ich mag es auch ganz gern ein bisschen übersichtlich …

    Liebe Grüße an Dich, vielleicht konnte ich ja ein bisschen helfen.

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo! 🙂

      Dankeschön 🙂
      Ja, das kann ich verstehen! 🙂
      In der Tat, sehr interessant! 🙂
      Meine Widgets habe ich nun auch nochmal überarbeitet, jetzte gefallen sie mir besser!

      Ja konntest du, ich freue mich über jegliche Meinungen ❤
      Liebe Grüße!

      Gefällt 1 Person

  4. Bei mir ist es „Rebalance“, warum ich darauf gekommen bin? Gute Frage, in erster Linie wollte ich etwas einfaches, strukturiertes. Ich mag es nicht wenn das Design vom Inhalt (vor allem den Bildern) ablenkt. Daher mag ich so verspielte Sachen nicht wirklich.

    Eines stört aber auch mich dabei: Das Beitragsbild welches immer zu Beginn eines Beitrages eingefügt wird ist auf dem Bildschirm immer so breit! Für Tablett und Mobiles passt es aber auf dem Monitor nicht. Das finde ich schade und stört irgendwie die „Harmonie “ 🙂

    Für mich ist aber der Inhalt immer noch das Wichtigste eines Blogs oder einer Webseite. Ich investiere die Zeit lieber in Inhalte als in Themes 🙂

    LG
    Martin

    Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön für deine Antwort! 🙂
      Ah okay, sehr interessant 🙂
      Ja, kann ich verstehen!
      Ja, das ist dann echt ärgerlich…Aber ist bei mir ja ähnlich: Auf dem Desktop hasse ich es, am Handy oder Tablet ist es ganz normal.
      Ja, da magst du durchaus Recht haben! Aber für mich als Fotografin sind einfach die Bilder und das Design das A&O, denn das sieht man als Erstes, aber klar, die Qualität der Texte sollte darunter nicht leiden!

      LG Nadine

      Gefällt mir

  5. ich schwanke ja auch immer total, was die themes betrifft. da ich einen wordpress premium tarif hab, stehen mir alle themes zu verfügung, auch die kostenpflichtigen (seit einer zeit wird das als flatrate gehandhabt, was ich super finde). da kann man dann auch mehr probieren. ich schwanke ja immer und bin nicht sehr konstant in der nutzung meiner themes, allerdings bin ich – nachdem ich mich zuletzt in das bloglayout von tellyventure verliebt habe, auch wieder zu rosalie zurückgekommen. das hatte ich letztes jahr schonmal, hab es dann aber gewechselt, weil? keine ahnung mehr. es war mir irgendwie nicht „groß“ genug. da ich aber jetzt wieder die beiträge fokussieren möchte und das drumherum eher nur schmückendes beiwerk ist, passt mir das ganz gut und ich lese einfach selbst auf dieser art theme am besten. obwohl ich bei fotoblogs auch die boxed themes gern mag, davor hatte ich verity und eigentlich fand ich das auch super. es ist eines der wenigen wp.com themes, das die möglichkeit bietet, instagram quer über den screen im footer anzuzeigen und das wollte ich gern. soweit, so gut 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s